Inhalt

{cms.locale eq 'Werkstatt für behinderte Menschen' ? 'e' : 'Sheltered Workshop'}
WerkStadt Lebenshilfe Nürnberg gGmbH

Adresse / Kontaktdaten

Fahrradstr. 54
90429 Nürnberg
Bayern
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 0911 58793-700 Telefax: 0911 58793-725 E-Mail: werkstadt@lhnbg.de Homepage: http://www.werkstadt-lebenshilfe.de Homepage: https://www.lhnbg.de/informieren/arbeiten/werkstadt/

Ansprechpartner gewerbliche Kunden:

Herr Meier
Telefon: 0911 58793-700 E-Mail: meiert@lhnbg.de

Ansprechpartner Reha-Bereich:

Herr Distler und Frau Kraft
Telefon: 0911 58793-700 E-Mail: distlerr@lhnbg.de

Weitere Informationen zur Werkstatt

Auftragsarbeiten:

ELEKTRO: Elektromontage, Kabelkonfektionierung, Fertigung, Kommissionierung

DRUCK/GRAFIK: Bedrucken von Gegenständen (Tampondruck)

VERPACKUNGS- UND MONTAGEARBEITEN

HAUSWIRTSCHAFT: Catering/Partyservice (Event- und Mittagsservice, Ausgabeküchen), Wäscherei, Reinigungsarbeiten (Gebäudereinigung)

SONSTIGE LEISTUNGEN: Logistische Leistungen

Produkte:

KUNSTHANDWERK: KunstRaum (Unsere Arbeitsgruppe Kunst organisiert regelmäßige Ausstellungen und Kunstprojekte; wir machen auch Auftragsarbeiten)

SONSTIGE PRODUKTE: Computer / IT Hardware (Zusammenbau von PCs oder Laptops nach Kundenwunsch) - siehe: www.winwin-pc.de; Bücherkiste

WerkStadt Lebenshilfe Nürnberg gGmbH

Anzahl der behinderten Beschäftigten: 235

BETREUTER PERSONENKREIS:

geistig behinderte Menschen

BERUFLICHE BILDUNG:

TÄTIGKEITSFELDER IM BERUFSBILDUNGSBEREICH:
Elektro, Verpackung, Hauswirtschaft

BILDUNGS- und QUALIFIZIERUNGSMAßNAHMEN, die über die berufliche Grundqualifizierung im Berufsbildungsbereich (§ 4 WVO) hinausgehen:
Qualifizierungsmaßnahmen mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten
(Im Bundesland Bayern erhalten die Absolventen der Berufsbildungsbereiche (BBB) seit dem April 2016 landeseinheitliche Zertifikate über die erfolgreiche Teilnahme am BBB und den dort erworbenen Qualifikationen.)

DURCHFÜHRUNG der Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen:
Ausschließlich innerhalb der WfbM
Extern in einem Betrieb des allgemeinen Arbeitsmarktes
Kombinierte Durchführung (WfbM-intern und externer Betrieb / Inklusionsfirma)

Anzahl der ausgelagerten Plätze (in externen Betrieben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt / Inklusionsfirmen) im Berufsbildungsbereich: 3

AUßENARBEITSPLÄTZE in externen Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes sind vorhanden:
Ausgelagerte Einzelarbeitsplätze (Anzahl der Plätze: dauerhaft: 6 / zeitlich befristet: 17 )
Ausgelagerte Gruppenarbeitsplätze (Anzahl der Plätze: dauerhaft: 43 / zeitlich befristet: - )
Praktika in externen Betrieben

FÖRDERUNG DES ÜBERGANGS AUF DEN ALLGEMEINEN ARBEITSMARKT:

Kooperation Access Integrationsbegleitung - siehe: http://www.access-ifd.de
2 Inklusionsbetriebe: 'Catering Toleranz' und 'Pegnitz Gebäudereinigung'
Eigener Fachdienst PLAN 'Patenschaft Leben - Arbeit in Nürnberg' - siehe: https://www.lhnbg.de

BEGLEITENDE HILFEN / FACHDIENSTE:

Pädagogische / Sozialpädagogische Hilfen
Psychologischer Dienst
Medizinischer Dienst
Fachdienst für Arbeitsvermittlung und Integrationsbegleitung

Ein FÖRDER- und BETREUUNGSBEREICH für schwer- und mehrfach behinderte Menschen, die die Mindestvoraussetzungen für eine Aufnahme in den Berufsbildungs- oder Arbeitsbereich der WfbM nicht oder noch nicht erfüllen, ist vorhanden.

FÖRDER- und BETREUUNGSANGEBOTE:
Kooperation "Brücke zur Arbeit" mit Tagesförderstätten

EIGENDARSTELLUNG:

Die WerkStadt Lebenshilfe Nürnberg gGmbH ist eine Einrichtung zur Eingliederung von Menschen mit Behinderungen in das Arbeitsleben. Sie ist gleichzeitig Rehabilitationsstätte und produktives Wirtschaftsunternehmen. Sie bietet 235 Arbeitsplätze für behinderte Menschen in den Bereichen Verpackungsmontage, Elektromontage, Wäscherei, Küche, Verwaltung, Kunsthandwerk und Bücherversand sowie IT-Bereich.

Der Berufsbildungsbereich der WerkStadt Lebenshilfe Nürnberg stellt im Rahmen einer Höchstförderdauer von zwei Jahren eine sowohl berufs- als auch persönlichkeitsfördernde Bildungsmaßnahme dar. Nach einem bis zu drei Monaten dauernden Eingangsverfahren erfolgt die Zuweisung zu dieser Bildungsmaßnahme über die jeweiligen Kostenträger Arbeitsamt, Rentenversicherungsträger, bzw. der Hauptfürsorgestelle. Um den stark differierenden Lern- und Leistungsvermögen unserer Rehabilitanden Rechnung zu tragen, erfolgt die Förderung in zwei unterschiedlichen Bereichen.

Unser Angebot:
Grundkurs
- Grundlegende Kenntnisse mit verschiedenen Materialien aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen
- Allmähliches Heranführen an die Anforderungen einer Werkstätte in einem emotional geschützten Rahmen
Handwerklich-technischer Bereich
- Stärkere Orientierung am Produktionsbereich der Werkstätte und am allgemeinen Arbeitsmarkt
- Hereinnahme von Produktionsarbeiten und Kleinserien unter betriebsnahen Bedingungen
- Betriebspraktika

Unser Ansatz:
Individualisierte Förderung
Die Lernangebote im Berufsbildungsbereich berücksichtigen Bedürfnisse, Interessen, Ansprüche und Lernerfahrungen des jeweiligen Rehabilitanden.
Um eine individualisierte, auf den einzelnen Teilnehmer zugeschnittene Förderung zu ermöglichen, erfolgt eine entsprechende Eingangsdiagnostik.
Als Diagnosegrundlage dient dabei die Werdenfelser Testbatterie.
Berufsfördernde Maßnahmen werden im Rahmen von Praktika auch im Arbeitsbereich durchgeführt.
Ergänzende arbeitsbegleitende Maßnahmen dienen der Persönlichkeitsförderung.

Leistungsstarker Partner für Handel, Handwerk und Industrie
Die WerkStadt Lebenshilfe Nürnberg bietet in den Arbeitsbereichen Elektromontage, Wäscherei und Verpackungsmontage einige interessante Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit Handel, Handwerk und Industrie:

Sortier- und Bestückungsarbeiten
In unserer Verpackungs- und Kleinteilmontage bieten wir eine Vielzahl an unterschiedlichen Dienstleistungen an. So werden z.B. Verkaufsdisplays, Einzel- und Umverpackungen namhafter Büroartikelhersteller bestückt, verpackt und etikettiert. Sowie Aufträge für einen Spielzeughersteller montiert.

Professionelle Verpackung
Auch der Maschinenpark der Verpackungs- und Kleinteilmontage ist sehr gut auf alle Eventualitäten eingerichtet. So stehen uns verschiedene Banderoliermaschinen, Schrumpftunnel, Stanzmaschinen, Etikettier- und Falzmaschinen zur Verfügung.
Darüber hinaus können auch kleinere Metallarbeiten, wie z.B. Bohren, Fräsen oder Sägen durchgeführt werden.

Leitungskonfektionierung
Unser stetig wachsender Maschinenpark umfasst unter anderem eine Abläng- und Abisoliermaschine mit Bedruckungsoption für Serienarbeiten, sowie mehrere Abisolierboxen für Kleinserien und Sonderbearbeitung.
Zur Aderendbearbeitung stehen uns unterschiedliche Crimpmaschinen und Werkzeuge sowie zwei Ultraschallverdichter zur Verfügung. Selbstverständlich werden alle Kontakte auf den vorhandenen Meß- und Prüfeinrichtungen kontrolliert und überwacht.

Montage- und Lötarbeiten
Im Bereich der Montage- und Lötarbeiten bietet die WerkStadt ein breites Spektrum an Dienstleistungen an. So werden in unserem Haus unter anderem Rangierverteiler für die Gebäudeautomaten, Leuchten, Klemmenaufbauten und diverse Teilfertigprodukte für mobile Meßtechnik sowie Baugruppen für die Medizintechnik gefertigt.

Waschen, Bügeln, Mangeln
Neben den für eine industrielle Wäscherei üblichen Standarddienstleistungen wie Waschen, Bügeln, Mangeln, bieten wir auch kleinere Flick- und Näharbeiten an. Unsere gut ausgestattete und neu umgebaute sowie erweiterte Wäscherei hat ein Tageskapazität von ca. 400 kg.

Hauptwerkstatt:
WerkStadt Lebenshilfe Nürnberg gGmbH
Fahrradstr. 54
90429 Nürnberg
Telefon: 0911 58793-700
Telefax: 0911 58793-725

Weitere Betriebsstätte:

WerkStadt Lebenshilfe Nürnberg gGmbH
Fürther Str. 212 / Gebäude C3
90429 Nürnberg
Telefon: 0911 58793-700
Telefax: 0911 58793-725

Referenznummer:

WfB7/61


Informationsstand: 03.01.2020