Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

{cms.locale eq 'Werkstatt für behinderte Menschen' ? 'e' : 'Sheltered Workshop'}
Caritaswerkstatt Weinheim Werkstatt für Menschen mit psychischen Einschränkungen

Adresse / Kontaktdaten

Eisleber Str. 11
69469 Weinheim
Baden-Württemberg
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 06201 259398-0, Handy: 0151 26801916 Telefax: 06201 2593989 E-Mail: k.hartmann@caritas-rhein-neckar.de Homepage: https://caritas-rhein-neckar.de/caritaswerkstatt-weinheim

Ansprechpartner gewerbliche Kunden:

Frau Kathrin Hartmann
Telefon: 06201 259398-0 E-Mail: k.hartmann@caritas-rhein-neckar.de

Ansprechpartner Reha-Bereich:

Frau Andrea Lynen
Telefon: 06201 259398-0 Handy: 0151/41452514 E-Mail: a.lynen@caritas-rhein-neckar.de

Weitere Informationen zur Werkstatt

Auftragsarbeiten:

HOLZ: Holzbearbeitung, Insektenhotels, Kartoffelkisten, Holzbrettchen, Krippen usw.

DRUCK/GRAFIK: Visitenkarten, Fotokopieren, Grußkarten

MONTAGE- und VERPACKUNGSARBEITEN

HAUSWIRTSCHAFT: private und gewerbliche Wäschedienstleistungen

GARTEN-/ LANDSCHAFTSPFLEGE: Gartendienstleistungen

Produkte:

SONSTIGE PRODUKTE: Filztaschen, Brotbeutel, Demenzdecken, Handytaschen

Caritaswerkstatt Weinheim
Werkstatt für psychisch erkrankte Menschen

ANZAHL DER BEHINDERTEN BESCHÄFTIGTEN: 60

BETREUTER PERSONENKREIS:

psychisch erkrankte Menschen

BERUFLICHE BILDUNG:

TÄTIGKEITSFELDER IM BILDUNGSBEREICH:
Holz, Montage/Industriemontage, Verpackung, Hauswirtschaft (Küche intern, Reinigung, Wäscherei), Garten

BILDUNGS- und QUALIFIZIERUNGSMAßNAHMEN, die über die berufliche Grundqualifizierung im Berufsbildungsbereich (§ 4 WVO) hinausgehen:
Qualifizierungsmaßnahmen mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten
(Im Bundesland Baden-Württemberg erhalten die Absolventen der Berufsbildungsbereiche (BBB) seit dem Januar 2015 landeseinheitliche Zertifikate über die erfolgreiche Teilnahme am BBB und den dort erworbenen Qualifikationen)

DURCHFÜHRUNG der Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen:
innerhalb der WfbM

Anzahl der ausgelagerten Plätze (in externen Betrieben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt / Integrationsfirmen) im Berufsbildungsbereich:

AUßENARBEITSPLÄTZE in externen Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes sind vorhanden:
Ausgelagerte Einzelarbeitsplätze (Anzahl der Plätze: dauerhaft: 0 / zeitlich befristet: 4 )
Praktika in externen Betrieben sind jederzeit nach Absprachen möglich

FÖRDERUNG DES ÜBERGANGS AUF DEN ALLGEMEINEN ARBEITSMARKT:

Kooperation mit dem Integrationsfachdienst mit regelmäßiger Sprechstunde und Informationsveranstaltungen

BEGLEITENDE HILFEN / FACHDIENSTE:

Sozialdienst

EIGENDARSTELLUNG:

Eingangsverfahren
Dauer: bis zu drei Monaten
Ziele:
- Kennenlernen der Werkstatt
- Berufsanamnese
- Sozialanamnese
- Erfassen von Grundarbeitsfähigkeiten
- Feststellen der Werkstatteignung

Inhalte:
- Individuelle Erprobung in mindestens 2 Werkstattbereichen zur Feststellung der Eignung und Neigung
- Schrittweise Steigerung der Belastbarkeit
- Fähigkeitsprofiling
- Gemeinsame Erstellung eines individuellen Eingliederungsplans
- Einzel- und Gruppengespräche
- Reflektionsrunden
- Training verschiedener Kommunikationstechniken

Berufsbildungsbereich
Dauer: 1-2 Jahre
Ziele:
- Teilhabe am Arbeitsleben
- Vermittlung von allgemeiner Bildung, Kulturtechniken, Persönlichkeitsbildung, sozialer Kompetenz, sowie allgemeinen und speziellen Fähigkeiten für die Arbeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und für die Arbeit im Dienstleistungsbereich der Werkstatt
Inhalte:
- Erlernen von Grundarbeitsfähigkeiten und Allgemeinwissen
- Standardisierte Arbeitsproben anhand von Qualifizierungsbausteinen
- Erlangen von Fachwissen und Fertigkeiten
- Sachgemäßer Umgang mit Werkzeugen und Maschinen
- EDV-Schulungen
- Bewerbungstraining
- Fortschreiben des Eingliederungsplans

Die Inhalte des Berufsbildungsbereichs werden in Anlehnung an Rahmenlehrpläne vermittelt:
Eingangsverfahren:
- Kennenlernen aller Dienstleistungsbereiche der Werkstatt
- Vermittlung von Arbeitsgrundfähigkeiten und Schulungen in Arbeitssicherheit, Hygiene und Grundlagen in der WfbM

Qualifizierungsbausteine:
- Qualifizierung im gewählten Dienstleistungsbereich in Anlehnung an anerkannte Rahmenlehrpläne
- Intensivierung und Wiederholung der Unterweisungen bei Bedarf und in Vorbereitung auf externe Praktika
- Stabilisierung/Steigerung der Arbeitsfähigkeiten
- Praktika in Betrieben / Einrichtungen außerhalb der Werkstatt

Begleitende pädagogische Angebote:
MELBA, Einzel- und Gruppengespräche, Arbeitsbegleitende Maßnahmen (z.B. Achtsamkeit, Gesellschaftsspiele, Handarbeiten etc.), Praktikumsvorbereitung

Arbeitsbereiche
Ist ein Wechsel in eine weiterführende Berufsbildungseinrichtung oder auf den allgemeinen Arbeitsmarkt nicht oder noch nicht möglich, bietet die Werkstatt Beschäftigungsmöglichkeiten in folgenden Bereichen:

- Produktion, Montage und Konfektionierung
Kleinteilmontagen und Konfektionierung sowie Verpackungsarbeiten für produzierende Firmen der Region.

- Wäscherei und Hauswirtschaft
Reinigung, Pflege und Bügeln von Bekleidung, Flachwäsche und Sonderwäsche
Grund- und Unterhaltsreinigung von Aufenthalts-, Sanitär- und Arbeitsräumen.
Mitwirken in der Küche für die interne Versorgung, Zubereiten von Speisen (Frühstücksservice und Mittagessen) Service und Dekoration.

- Gartendienstleistungen

- Holzbearbeitung

Zertifiziert nach ISO 9001:2015 und zugelassener Träger AZAV

Außenstelle:
Kurpfalzstraße 1
69469 Weinheim Lützelsachsen
Telefon: 06201 259398 0
Telefax: 06201 259398 9
Mobil: 0151 26801916
verwaltung.caritaswerkstatt@caritas-rhein-neckar.de

Internet: www.caritas-rhein-neckar.de

Referenznummer:

WfB6/117


Informationsstand: 19.02.2024