Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt

{cms.locale eq 'Werkstatt für behinderte Menschen' ? 'e' : 'Sheltered Workshop'}
Caritas Verein Altenoythe e.V. Soziale Arbeitsstätte (WfbM) Altenoythe

Adresse / Kontaktdaten

Schulstr. 16
26169 Friesoythe-Altenoythe
Niedersachsen
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 04491 9242-0 Telefax: 04491 3316 E-Mail: info-wfbm-alt@caritas-altenoythe.de Homepage: https://www.caritas-altenoythe.de Homepage: https://www.caritas-altenoythe.de/arbeit-und-berufliche-bildung/werkstaetten-fuer-menschen-mit-koerperlicher-beeintraechtigung/werkstatt-altenoythe/

Ansprechpartner gewerbliche Kunden:

Ludger Rohe
Telefon: 04491 92420 E-Mail: ludger.rohe@caritas-altenoythe.de

Ansprechpartner Reha-Bereich:

Ralf Sinnigen
Telefon: 04491 9242481 E-Mail: ralf.sinningen@caritas-altenoythe.de

Weitere Informationen zur Werkstatt

Auftragsarbeiten:

METALL: Umformen, Trennen, Fügen, Metallmontage

HOLZ: Holzbearbeitung, Holzmontage, Kistenfertigung, Palettenherstellung

KUNSTSTOFF: Kunststoffmontage

ELEKTRO: Elektromontage, Kabelkonfektionierung

TEXTIL/LEDER: Näherei

LACKIERARBEITEN/BESCHICHTUNGEN

RECYCLING: Demontagearbeiten

VERPACKUNGSARBEITEN

HAUSWIRTSCHAFT: Catering/Partyservice, Wäscherei, Reinigungsarbeiten

GARTEN-/LANDSCHAFTSPFLEGE: Garten- und Landschaftsbau, Garten- und Pflanzenpflege, Landschaftspflege

SONSTIGE LEISTUNGEN: Aktenvernichtung, Fahrradwerkstatt, Logistische Leistungen

Produkte:

KUNSTHANDWERK: Floristische Artikel, Holzarbeiten, Kerzen, Textilien, Saisonartikel

HAUSHALTSWAREN: Holzprodukte (Tabletts, Drehteller)

GARTENBEDARF/GÄRTNEREIPRODUKTE: Sonstiger Gartenbedarf (Grill, Feuerkörbe)

SPIELWAREN: Spielzeugkisten (aus Holz)

SONSTIGE PRODUKTE: Fahrräder, Stromprüfer, Kabeltrommeln, Seifen (Duschgel, Shampoo, Badesalz etc.), Sandsteinprodukte als Deko für Haus und Garten für den Innen- und Außenbereich

Caritas Verein Altenoythe e.V.
Soziale Arbeitsstätte (WfB) Altenoythe
Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001

ANZAHL DER BEHINDERTEN BESCHÄFTIGTEN: 580

BETREUTER PERSONENKREIS:

geistig behinderte Menschen
körperbehinderte Menschen

TÄTIGKEITSFELDER IM BERUFSBILDUNGSBEREICH:
Metall, Holz, Elektro, Verpackung, Hauswirtschaft, Garten-/Landschaftspflege/ Gärtnerei

AUßENARBEITSPLÄTZE in Fremdbetrieben sind vorhanden.

Ein FÖRDER- und BETREUUNGSBEREICH für schwer- und mehrfach behinderte Menschen, die die Mindestvoraussetzungen für eine Aufnahme in den Berufsbildungs- oder Arbeitsbereich der WfbM nicht oder noch nicht erfüllen, ist vorhanden.

FÖRDER- und BETREUUNGSANGEBOTE:
Pädagogische Hilfen, Pflegerische Hilfen, Therapeutische Hilfen, Lebenspraktische Hilfen

WOHNEN:

ANZAHL DER WOHNPLÄTZE: 110

EIGENDARSTELLUNG:

Im Mittelpunkt der Sozialen Arbeitsstätte (WfbM) Altenoythe steht der Mensch.

Die Soziale Arbeitsstätte (WfbM) Altenoythe ist der Ort für Arbeit und Beschäftigung und gleichzeitig Lebensraum für erwachsene Menschen mit Behinderung. Die Beschäftigten sollen sich hier wohl fühlen und ihnen wird ermöglicht, ein ihren Fähigkeiten entsprechendes Arbeits- und Sozialverhalten zu zeigen. Dazu ist ein individuell angepasstes Aufeinanderzugehen der Sozialen Arbeitsstätte (WfbM) Altenoythe mit seinen personellen, räumlichen und organisatorischen Möglichkeiten auf der einen Seite und dem Menschen mit Behinderung mit seinen Bedürfnissen, Fähigkeiten, Kenntnissen, Rechten etc. auf der anderen Seite notwendig. Die Basis hierfür ist ein christliches Menschenbild.

Daraus ergibt sich für die Soziale Arbeitsstätte (WfbM) Altenoythe folgende Zielsetzung:
- Behindertengerechte Gestaltung und Ausstattung des Arbeitsplatzes
- geschützte Atmosphäre des Angenommenseins mit persönlicher Zuwendung
- oft eine Unterteilung der Arbeitsgänge in einfache und überschaubare Abschnitte
- Hilfestellung durch alle MitarbeiterInnen
- die Gestaltung des Tagesablaufes nach pädagogischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten
- gezielte Angebote für berufliche und soziale Bildung

Entsprechend dem Lebensalter der Beschäftigten verfolgt die Soziale Arbeitsstätte (WfbM) Altenoythe eine Erwachsenenbildung in allen Konsequenzen:
- Erwachsensein beinhaltet die Zunahme persönlicher Bewusstheit
- Erwachsensein beinhaltet die Zunahme von Individualität
- Erwachsensein beinhaltet die Zunahme von Selbständigkeit
- Erwachsensein beinhaltet die Schwierigkeit, selbst Entscheidungen treffen zu können und zu müssen
- Erwachsensein beinhaltet das Ausbalancieren von individuellen Wünschen und Bedürfnissen einerseits und der äußeren Realität andererseits
Dies erfordert von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der täglichen Begegnung ein Ernstnehmen der Beschäftigten, sowie eine möglichst gleichberechtigte Kommunikation und Interaktion.

Die Aufnahme in die Soziale Arbeitsstätte (WfbM) Altenoythe erfolgt zunächst in den Eingangs- und Berufsbildungsbereich.
Der Berufsbildungsbereich gliedert sich in einen Grund- und Aufbaukurs. Der Grundkurs schafft elementare Voraussetzungen, die die Menschen mit Behinderung für einfache Tätigkeiten qualifizieren. In der Regel lernen sie im Grundkurs mehrere Tätigkeitsfelder kennen, um dann im Aufbaukurs speziell in dem Tätigkeitsfeld ausgebildet zu werden, für das der Mensch mit Behinderung Eignung und Neigung zeigt.

Nach Beendigung der Berufsbildungs-Maßnahme erfolgt in der Regel der Wechsel in den Arbeitsbereich der Sozialen Arbeitsstätte (WfbM) Altenoythe. Die berufliche Bildung des Einzelnen ist zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht abgeschlossen, sondern bedarf der Weiterführung. Aufgabe des Arbeitsbereiches ist es, neben der Bereitstellung eines geeigneten Arbeits- und Beschäftigungsplatzes, der/dem Beschäftigten die bisher erworbenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse anwenden zu lassen, sie zu stabilisieren und wenn möglich, zu erweitern.
Der Persönlichkeitsentwicklung wird somit durch individuelle Bildungsmaßnahmen auch im Arbeitsbereich ein wichtiger Stellenwert eingeräumt.
Bei Beschäftigten mit pflegerischem Aufwand nimmt die körperliche Versorgung einen entsprechenden Stellenwert im Tagesablauf ein.
Es ist zu berücksichtigen, dass es im Arbeitsbereich auch darum geht, Produkte herzustellen, Dienstleistungen zu erbringen oder Arbeitsaufträge zu verrichten, die wirtschaftlich verwertbar und konkurrenzfähig sind.
Durch die Leistungsfähigkeit im handwerklichen, industriellen und Dienstleistungsbereich sind wir also auch Partner der Wirtschaft.

Unsere Leistungsangebote sind:

Holzbe- und verarbeitung:
z.B. Zuschneiden, fräsen, CNC-fräsen, bohren, hobeln, montieren.

Metallbe- und verarbeitung:
z.B. Zuschneiden, fräsen, drehen, bohren, schweissen, kanten, stanzen, biegen, montieren und Blechbearbeitung

Herstellen von Phasen-, Autolicht- und Zündkerzenprüfern:
Wir sind einer der größten Hersteller Deutschlands von Phasenprüfern für den Inlands- und Exportbereich.

Kerzenherstellung:
Herstellung von Kerzen in verschiedenen Formen, Größen und Farben bis hin zur Sonderanfertigung.

Textilbe- und verarbeitung (Näherei):
z.B. Zuschneiden auf dem Zuschneidetisch, nähen von Zick Zack, Knopfloch, paspeln und ketteln

Garten- und Landschaftspflege:
z.B. Pflege von Landschaftsanlagen in privaten und öffentlichen Bereichen.

Kunststoffbe- und verarbeitung:
z.B. Zuschneiden, bearbeiten und montieren

Konfektionierungsgruppen:
z.B. Zusammenstellung und verpacken von Materialien aller Art.

Kabelwickelabteilung:
z.B. Ablängen, wickeln und prüfen von Kabeln aller Art.

Elektromontage:
z.B. Montieren und Prüfen von Lampen und Montage von Kabelbäumen.

Transport und Logistik:
Übernahme der Organisation von Logistik und Transport.

Arbeitsbegleitende Maßnahmen helfen mit, den Auftrag der Sozialen Arbeitsstätte auf berufliche und soziale Teilhabe zu erfüllen. Sie tragen dazu bei, das Wohlbefinden der Beschäftigten zu erhalten bzw. zu erhöhen.
Die begleitenden Maßnahmen dienen der Erhaltung und Förderung von
- Gesundheit und Fitness
- tätigkeitsbezogen wie auch lebenspraktischen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnissen
- Wahrnehmungs- und Erlebnisfähigkeit
- Sozialverhalten/Gemeinschaftserleben, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
- Partizipation
- Mündigkeit und Handlungsfähigkeit

Die Durchführung der begleitenden Maßnahmen ist eine Gemeinschaftsaufgabe aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für alle Beschäftigten.

Berufsbildungsbereich
Schulstraße 18
26169 Friesoythe-Altenoythe

Zweigwerkstatt
Caritas Werkstatt Cloppenburg
Am Ostring 20-26
49661 Cloppenburg
Telefon: 04471 94800
Telefax: 04471 84935
(Siehe Referenz-Nr. WfB2/24-2)

St.-Elisabeth-Stiftung
St.-Elisabeth-Strasse 10
49686 Lastrup
Telefon: 04472 950232
Telefax: 04472 950100

Carl-Zeiss-Straße 9
49661 Cloppenburg
Telefon: 04471 1860864

Außenstelle Tischlerei
Krähenweg 14
26683 Saterland-Scharrel
Telefon: 04492 913790
Telefax: 04492 9137929

Antoniusstr. 28
49685 Emstek

Wäscherei
Neuendamm 4
49661 Cloppenburg

Betriebsstätten für seelisch behinderte Menschen:

Außenstelle
Cloppenburger Auftrags- und Lohnfertigung (CALO)
Betrieb für psychisch Kranke (WfB)
Hemmelsbühren 20
49661 Cloppenburg
Telefon: 04471 2006 oder 947542
Telefax: 04471 947543

Außenstelle
CALO Nord
Barßeler Str. 27
26169 Friesoythe
Telefon: 04491 938800
Telefax: 04491 938802

Werkstattläden

Soziale Arbeitsstätte (WfB)
Schulstr. 16
26169 Friesoythe-Altenoythe
Telefon: 04491 92420
Telefax: 04491 3316

Caritas Werkstatt Cloppenburg
Werkstattladen
Am Ostring 24
49661 Cloppenburg
Telefon: 04471 94800
Telefax: 04471 84935

Referenznummer:

WfB2/24-1


Informationsstand: 23.06.2021