Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt

{cms.locale eq 'Werkstatt für behinderte Menschen' ? 'e' : 'Sheltered Workshop'}
Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e.V. Reha-Werkstatt Eschenheimer Tor

Adresse / Kontaktdaten

Eschersheimer Landstr. 26a
60322 Frankfurt/Main
Hessen
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 069 959694-0 Telefax: 069 95969410 E-Mail: rwet@frankfurter-verein.de Homepage: http://www.reha-werkstaetten.de

Ansprechpartner gewerbliche Kunden:

Frau Kerstin Budesheim
Telefon: 069 959694-96 E-Mail: kerstin.budesheim@frankfurter-verein.de

Ansprechpartner Reha-Bereich:

Frau Ball
Telefon: 069 95969495 E-Mail: julia.ball@frankfurter-verein.de Frau Mäder
Telefon: 069 95969495 E-Mail: viktorija.maeder@frankfurter-verein.de

Weitere Informationen zur Werkstatt

Auftragsarbeiten:

TEXTIL: Näherei, Stickerei

EDV-/BÜRODIENSTLEISTUNGEN

MAILING UND VERSANDARBEITEN

VERPACKUNGSARBEITEN UND KONFEKTIONIERUNG

SONSTIGE LEISTUNGEN: FAHRRADWERKSTATT

Produkte:

TEXTILWAREN: Bekleidung (Arbeitskleidung, Oberbekleidung), Taschen, Textile Verpackungen

SONSTIGE PRODUKTE: Fahrräder

Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e.V.
Reha-Werkstatt Eschenheimer Tor

ANZAHL DER BEHINDERTEN BESCHÄFTIGTEN: 65

BETREUTER PERSONENKREIS:

psychisch erkrankte Menschen

BERUFLICHE BILDUNG:

TÄTIGKEITSFELDER IM BERUFSBILDUNGSBEREICH:
Textil, EDV/Büro/Mailing/Versand, Verpackung, Fahrradhandel und -reparatur

BILDUNGS- und QUALIFIZIERUNGSMAßNAHMEN, die über die berufliche Grundqualifizierung im Berufsbildungsbereich (§ 4 WVO) hinausgehen:
Berufliche Teilqualifizierungen auf der Grundlage anerkannter Ausbildungsberufe / Qualifizierungsbausteine nach § 69 BBiG
Sonstige Qualifizierungsmaßnahmen mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten
Weiterbildung im Arbeitsbereich mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten
Ausbildungen mit IHK-, HWK- oder anderem Kammerabschluss beim Träger der Werkstatt:
Bürokaufleute, Tischler, Elektroniker, Energie- und Gebäudetechnik, Industriemechaniker, Teilezurichter, Koch, Beikoch, Zweiradmechaniker, Fahrradmonteur, Modenäher, Medientechnologe Druck, Hauswirtschafter, Pflegekraft, Gemüsegärtner, Gärtner GaLaBau, Gebäudereiniger

DURCHFÜHRUNG der Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen:
Kombinierte Durchführung (WfbM-intern und externer Betrieb / Inklusionsfirma)
In Kooperation mit anderen Bildungsanbietern

Anzahl der ausgelagerten Plätze (in externen Betrieben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt / Inklusionsfirmen) im Berufsbildungsbereich: nach Bedarf

AUßENARBEITSPLÄTZE in externen Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes sind vorhanden:
Ausgelagerte Einzelarbeitsplätze (Anzahl der Plätze: dauerhaft - nach Bedarf )
Ausgelagerte Gruppenarbeitsplätze (Anzahl der Plätze: dauerhaft: 12 / zeitlich befristet: - )
Praktika in externen Betrieben

FÖRDERUNG DES ÜBERGANGS AUF DEN ALLGEMEINEN ARBEITSMARKT:

Im Fachbereich Arbeit und Berufliche Integration (ABI) des Frankfurter Vereins für soziale Heimstätten gibt es die Möglichkeit, Angebote von der Tagesstruktur in Tagesstätten bis hin zur beruflichen Tätigkeit in einem Integrationsunternehmen wahrzunehmen. Die Begleitung in der Arbeit in vier Reha-Werkstätten umfasst hierbei ein breites Spektrum in mehr als 20 Arbeitsbereichen. Ebenso ist es im Bereich ABI möglich, Qualifizierungs-Bausteine mit IHK Abschlüssen zu absolvieren oder eine Ausbildung mit IHK Abschluss in 13 Berufsfeldern. IFD und FBI gehören ebenfalls zum Angebot.

WEITERE ARBEITSMARKTNAHE DIENSTLEISTUNGEN UNSERES TRÄGERS:
Betriebsintegrierte Beschäftigung nach dem Hessischen Übergangspapier.

BEGLEITENDE HILFEN / FACHDIENSTE:

Pädagogische / Sozialpädagogische Hilfen
Fachdienst für Arbeitsvermittlung und Integrationsbegleitung
Sucht- und Schuldnerberatung

WOHNEN:

Anzahl der Wohnplätze in eigener Trägerschaft: ca. 200

EIGENDARSTELLUNG:

Das Angebot der Werkstätten des Frankfurter Vereins richtet sich an Personen, die durch eine psychische Erkrankung in ihrer Teilhabe am Arbeitsleben behindert sind. Wesentlicher Zweck der Hilfen ist es, die Teilhabe am Arbeitsleben zu sichern und dadurch die Persönlichkeitsentwicklung zu fördern. Die Hilfen sollen Benachteiligungen entgegenwirken und die Selbstbestimmung der Personen ermöglichen. Die Auswahl der Arbeitsaufträge und Aufgliederung der Arbeitsabläufe orientiert sich an den Fähigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und werden an deren aktuelles Leistungsvermögen und Bildungsziele angepasst. Die Mitarbeiterförderung basiert auf individuellen Zielvereinbarungen, orientiert am biografischen Standort der Personen. Auf diese Weise werden zugleich in Qualität und Preis marktgerechte Leistungen erbracht.

Angebote und Leistungen
Um diesen Auftrag erfüllen zu können, sind wir in unterschiedlichen Branchen tätig. Die Reha Werkstatt Eschenheimer Tor bietet verschiedene Service-Leistungen im Bereich Mail und Text. Sie betreibt eine Fahrrad-Werkstatt mit Verkauf, eine Textil-Werkstatt und einen Werkstattladen. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Kunden
Deutsche Bank, Druckerei Adelmann, DFB, IGM, Literaturhaus, MEWA, VDA, Saalbau GmbH, Stadt Frankurt, Swatch, u.a

Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e. V.
Fahrradwerkstatt Eschenheimer Tor
Eschersheimer Landstraße 65
60322 Frankfurt/Main
Telefon: 069 1302 4862
Telefax: 069 26951654
fahrrad@frankfurter-verein.de

U1, U2, U3, U8 Station Grüneburgweg

Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e. V.
Fahrradwerkstatt am Hauptbahnhof
Mannheimer Straße 35
60327 Frankfurt/Main
Telefon 0172 6198967

Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e. V.
Frankfurter Salon
Braubachstraße 32
60311 Frankfurt/Main
Telefon: 069 2475 777 57
info@frankfurtersalon.de

Homepage: www.frankfurtersalon.de

Straßenbahnlinien 11 und 12
Haltestelle Römer/Paulskirche
U-Bahn U4 und U5
Haltestelle Dom/Römer
Parkmöglichkeiten finden Sie im Parkhaus Dom/Römer, Zufahrt über Domstraße.

Referenznummer:

WfB4/32-2


Informationsstand: 20.05.2022