Inhalt

{cms.locale eq 'Werkstatt für behinderte Menschen' ? 'e' : 'Sheltered Workshop'}
Diakonisches Werk Wetterau Diakonie-Werkstatt Wetterau

Adresse / Kontaktdaten

Straßheimer Str. 5
61169 Friedberg
Hessen
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 06031 7252-700 (Durchwahl -711) Telefax: 06031 7252-799 E-Mail: info.werkstatt@diakonie-wetterau.de Homepage: http://www.diakonie-wetterau.de/wfbm.php

Ansprechpartner gewerbliche Kunden:

Frau Grit Jugl
Telefon: 06031 7252-700 E-Mail: grit.jugl@diakonie-wetterau.de

Ansprechpartner Reha-Bereich:

Frau Karin Vogt
Telefon: 06031 7252-700 E-Mail: karin.vogt@diakonie-wetterau.de

Weitere Informationen zur Werkstatt

Auftragsarbeiten:

METALL: Trennen (z. B. Zuschnitt), Fügen, Metallmontage

HOLZ: Holzbearbeitung, Holzmontage, Kistenfertigung, Kleinmöbelfertigung, Spielzeugherstellung

KUNSTSTOFF: Kunststoffmontage

ELEKTRO: Elektrotechnische Prüfungen und Dokumentationen nach VBGA3, Lötarbeiten

DRUCK/GRAFIK: Druckerei, Druckweiterverarbeitung (z. B. Drahtringbindung: Wire-o-Bindung), Grafische Gestaltung, Fotokopieren, Folienbeschriftungen, Kfz-Beschriftung

MAILING UND VERSANDARBEITEN: Erstellung, Fertigung und Versand von Massenauslieferungen jeglicher Art, Logistikdienstleistung für Versandhandel

VERPACKUNGS- UND MONTAGEARBEITEN: z. B. Konfektionierung, Folieren, Handmontagen aller Art und Qualitäts- und Quantitätsprüfungen

GARTEN-/LANDSCHAFTSPFLEGE: Garten- und Landschaftsbau, Obstbau (Baumschnitt), Gartenpflege

Produkte:

KUNSTHANDWERK: Holzarbeiten, historischer Schmuck, Filzprodukte, Fußmatten, antike Plastiken, Windspiele

MÖBEL: Kleinmöbel, z. B. kirchliche Funktionsmöbel, Steh- und Schreibpulte, Kindermöbel

GARTENBEDARF/GÄRTNEREIPRODUKTE: Garten- und Landschaftsmöbel (z. B. Holzbänke, Sitzgarnituren und Kindermöbel), Vogelfutterhäuschen/Nistkästen, Pflanzkübel

SONSTIGE PRODUKTE: Schilder, Raumschilder, -system

Diakonie-Werkstatt Wetterau / Friedberg

ANZAHL DER BEHINDERTEN BESCHÄFTIGTEN: 90

BETREUTER PERSONENKREIS:

körperbehinderte Menschen
psychisch erkrankte Menschen

BERUFLICHE BILDUNG:

TÄTIGKEITSFELDER IM BERUFSBILDUNGSBEREICH:
Konstruktion, Montage, Druck/Grafik, EDV/Büro/Mailing/Versand, Hauswirtschaft, Garten-/Landschaftspflege

BILDUNGS- und QUALIFIZIERUNGSMAßNAHMEN, die über die berufliche Grundqualifizierung im Berufsbildungsbereich (§ 4 WVO) hinausgehen:
Qualifizierungsmaßnahmen mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten
Weiterbildung im Arbeitsbereich mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten

DURCHFÜHRUNG der Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen:
Ausschließlich innerhalb der WfbM
Kombinierte Durchführung (WfbM-intern und externer Betrieb / Inklusionsfirma)
In Kooperation mit anderen Bildungsanbietern

AUßENARBEITSPLÄTZE in externen Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes sind vorhanden:
Ausgelagerte Einzelarbeitsplätze
Betriebsintegrierte Beschäftigungsplätze
Praktika in externen Betrieben

BEGLEITENDE HILFEN / FACHDIENSTE:

Pädagogische / Sozialpädagogische Hilfen
Gemeindepsychiatrische Hilfen im Verbund
Weitere therapeutische Angebote
Fachdienst für Arbeitsvermittlung und Integrationsbegleitung

EIGENDARSTELLUNG:

Unser Selbstverständnis:
Die Diakonie Werkstatt Wetterau in Friedberg ist eine Werkstatt für seelisch behinderte Menschen und das einzige Angebot für diese Personen im Wetteraukreis. Träger der Einrichtung ist das Diakonische Werk Hessen. Das Werkstattgebäude wurde als eingeschossiger Neubau im Jahr 2005 errichtet. Die guten baulichen Voraussetzungen ermöglichen auch die Aufnahme von Menschen mit körperlicher Behinderung.
Wir sehen uns als Betrieb für angepasste Arbeit. Besonderen Augenmerk legen wir auf eine starke sozialpädagogische Assistenz und Angebote zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit des behinderten Menschen.
Gruppen- und Einzel-Maßnahmen dienen der Ausbau und Erhalt einer Tagesstruktur, Stärkung der Sozialkompetenz und des Selbstvertrauens und Selbstwertgefühls.

Berufliche Bildung und Arbeit:
Arbeitsinhalte und Förderung werden auf die Fähigkeiten und die Belastbarkeit des einzelnen Menschen abgestimmt. Pädagogisch geschulte Gruppenleiter achten auf ein Arbeitsklima das bei der Gesundung unterstützt.

Die fachlichen Inhalte der beruflichen Bildung orientieren sich an den Arbeitsbereichen, die aktuell aus folgenden Arbeitsfelder bestehen:
- Konstruktionsbau: Bearbeitung von Holz, Metall- und Kunststoff
- Montage: Lohnfertigung und Prüfleistungen
- Hauswirtschaft: Wäscherei, Raumpflege, Zubereitung von Mahlzeiten und Catering
- Bürodienstleistungen: Personalisierung von Massendrucksachen, Aktualisierung von Adressdaten, Konfektionieren, Portooptimierung
- Mediengestaltung: EDV-basierende Entwürfe und Satz
- Druckerei: Digitaldruck bis A3, Nachbearbeitung
- Gartenpflege: Heckenschnitt; Rabatten- und Rasenpflege, Neupflanzung, Obstbaumpflege

Jede Person durchläuft im Eingangsverfahren sämtliche Bereiche, um eigene Fähigkeiten und Neigungen zu erproben. Ein Schwerpunkt liegt in der Verbesserung der beruflichen Basisqualifikationen und Arbeitstugenden. Die personenorientierte Planung und Durchführung aller Maßnahmen orientiert sich an dem Fachkonzept der Bundesagentur für Arbeit (HEGA).

Diakonie-Werkstatt und Auftraggeber:
Ziel der Diakonie-Werkstatt: Erst-Kunden hinsichtlich Fertigungstiefe, Qualität und kreativem Mitwirken positiv zu überzeugen und zu Dauerkunden zu machen.

Unseren gewerblichen Kunden machen wir Nutzen-orientierte Angebote, die auf die individuelle Bedarfslage abstellen. Dies bietet unseren Beschäftigten zeitgemäße und fachlich anspruchsvolle Arbeit. Dadurch sollen auch die Chancen für den Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt steigen.

Referenznummer:

WfB4/15


Informationsstand: 19.05.2021