Inhalt

REHADAT-Werkstätten einfach erklärt

Hier finden Sie die Internet-Seite REHADAT-Werkstätten
in Leichter Sprache erklärt.
Was finden Sie auf dieser Internet-Seite?

Die Internet-Seite REHADAT-Werkstätten

Die Haupt-Bereiche

  • Überblick
  • Werkstätten finden
  • Angebot
  • Kontakt
  • Weitere Portale

Haupt-Bereich Überblick

Bild vom Haupt-Bereich Allgemein

In dem Haupt-Bereich ‚Überblick‘ finden Sie
viele Informationen über die WfbM.
Wenn Sie auf das Wort ‚Überblick‘ klicken,
öffnet sich eine neue Seite
mit verschiedenen Themen zu den WfbM
Die Themen sind:

Allgemeine Informationen

Hier finden Sie allgemeine Infos zu den Werkstätten.
Sie erfahren, welche Aufgaben die WfbM haben.
Die WfbM sollen den Werkstatt-Beschäftigten zum Beispiel:

  • Vielfältige Arbeits-Plätze anbieten
  • Eine gute berufliche Bildung anbieten
  • Ihre Persönlichkeit fördern
  • Oder den Übergang auf den allgemeinen Arbeits-Markt ermöglichen

Sie erfahren auch:
In anderen REHADAT-Portalen gibt es
weitere Infos zum Thema ‚WfbM‘.
Zum Beispiel:
Im Portal ‚REHADAT-Literatur‘ können Sie viele Zeitschriften-Artikel
Und ganze Hefte zum Thema ‚WfbM‘ finden.
Literatur ist ein anderes Wort für: Zeitschriften oder Bücher.

Aufbau der WfbM

Hier lernen Sie die einzelnen Bereiche in einer WfbM kennen.
Diese Bereiche gibt es in einer WfbM:

  • Eingangs-Verfahren,
  • Berufs-Bildungs-Bereich
  • Arbeits-Bereich
  • Und Förder- und Betreuungs-Bereich

Aufnahme in die WfbM

Hier erfahren Sie, wie man in einer WfbM aufgenommen wird.
Sie erfahren:

  • Welche Voraussetzungen gelten für die Aufnahme in der WfbM
  • Und bei wem Sie sich beraten lassen können.

Beschäftigte in der Werkstatt sind immer voll erwerbs-gemindert.
Das steht im Gesetz.
Auf dem allgemeinen Arbeits-Markt schaut man:

  • Kann die Person weniger als 3 Stunden arbeiten?
  • Ist das für längere Zeit oder immer so?
  • Hat die Person eine Behinderung oder Erkrankung?

Vielleicht ist die Antwort auf alle Fragen: Ja.
Dann ist die Person voll erwerbs-gemindert

Qualifizierungs-Angebote in der WfbM

Ein anderes Wort für Qualifizierung ist Bildung.
Sie lernen hier besondere Bildungs-Angebote in den WfbM kennen.
Einige Werkstätten bieten folgende Bildungs-Angebote an:

  • Berufliche Teil-Qualifizierung von anerkannten Ausbildungs-Berufen
  • Qualifizierungen mit Haus-Zeugnissen
  • Weiterbildung im Arbeits-Bereich mit Haus-Zeugnissen
  • Berufs-Ausbildungen beim Werkstatt-Träger

Wege auf den allgemeinen Arbeits-Markt

Viele Menschen mit Behinderung arbeiten in einer WfbM.
Andere arbeiten in einem normalen Betrieb
auf dem allgemeinen Arbeits-Markt.
Manche Menschen möchten wechseln.
Sie möchten nicht mehr in der WfbM arbeiten.
Sie möchten lieber in einem normalen Betrieb
auf dem Arbeits-Markt arbeiten.
Denn dort kann man mehr Geld verdienen.
Aber man muss wissen:
Die Arbeit auf dem allgemeinen Arbeits-Markt
ist ganz anders als die Arbeit in einer WfbM.
Bei der Arbeit in der WfbM gibt es viel Unterstützung.
Es ist wichtig, sich zu überlegen:
Wie kann der Wechsel klappen?
Eine Möglichkeit ist:
Erst einmal vorsichtig probieren.
Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

Arbeits-markt-nahe Angebote

Einige Werkstätten bieten über ihren Träger
arbeits-markt-nahe Bildungs-Möglichkeiten an.
Dazu zählen:

  • Diagnose der Arbeits-Markt-Fähigkeit besonders betroffener behinderter Menschen (DIA-AM)

DIA-AM ist die Abkürzung für Diagnose Arbeits-Markt-Fähigkeit.
Es geht um die Frage,
ob Sie auf dem allgemeinen Arbeits-Markt einen Platz finden.
Oder besser in einer WfbM arbeiten können.
Die Maßnahme DIA-AM dauert maximal 12 Wochen.
In dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit,
sich mit Ihrer zukünftigen beruflichen Situation zu beschäftigen.
Bei DIA-Am wird zunächst Ihre berufliche Eignung untersucht.
Dabei wird festgestellt,
welche Stärken und Schwächen Sie haben
Und welche beruflichen Möglichkeiten für Sie in Frage kommen.
Danach erfolgt eine betriebliche Erprobung
in einem Betrieb auf dem allgemeinen Arbeits-Markt.

  • Und die ‚Individuelle betriebliche Qualfizierung (InBeQ) im Rahmen der Unterstützten Beschäftigung‘

Die Unterstützte Beschäftigung ist eine Bildungs-Maßnahme
für Menschen mit Behinderung.
Mit der Unterstützten Beschäftigung können Sie
eine richtige Arbeits-Stelle
auf dem allgemeinen Arbeits-Markt finden.
Die Bildungs-Maßnahme ist auch
für Menschen ohne Schul-Abschluss
Oder Menschen ohne Berufs-Ausbildung.
Die Unterstützte Beschäftigung besteht aus 2 Teilen.
Der 1. Teil hat einen schweren Namen.
Er heißt: Individuelle betriebliche Qualifizierung.
Individuell heißt: Es ist für jeden Menschen anders.
betrieblich heißt: Es ist in einem Betrieb.
Qualifizierung heißt: Sie lernen alles für die Arbeit.
Die Abkürzung ist: InbeQ.
So spricht man das: In Be Ku.
Die InbeQ dauert meistens 2 Jahre.
Dabei werden Sie von einem Jobcoach begleitet.
Jobcoach ist Englisch und heißt: Arbeits-Trainer
Er trainiert Sie am Arbeits-Platz,
bis Sie dort selbst-ständig arbeiten können.
Wenn Sie einen Arbeits-Vertrag haben, dann ist die InbeQ zu Ende.

Der 2. Teil ist die Berufs-Begleitung.
Sie haben nun eine richtige Arbeits-Stelle in einer Firma.
Aber sie können weiter Unterstützung bekommen.
Der Arbeits-Trainer kommt am Arbeits-Platz vorbei,
wenn Sie Unterstützung benötigen.
Sie bekommen genau die Berufs-Begleitung, die Sie brauchen.
Manche Menschen brauchen die Berufs-Begleitung nur ein paar Mal.
Und andere Menschen brauchen etwas mehr Berufs-Begleitung.

Arbeits-Gemeinschaften und Organisationen

Hier können Sie nach den Kontakt-Daten von
Organisationen aus dem Werkstätten-Bereich suchen.

Dazu zählen:

  • Die Bundes-Arbeits-Gemeinschaft
    Und die Landes-Arbeits-Gemeinschaften von den WfbM
  • Die Arbeits-Gemeinschaften von den Werkstatt-Räten
  • Die Akquise- und Vertriebs-Gesellschaften der Werkstätten.

Haupt-Bereich Werkstätten finden

Bild vom Haupt-Bereich Qualifizierung

In dem Haupt-Bereich ‚Werkstätten finden‘ können Sie
nach allen anerkannten WfbM
Und Blindenwerkstätten suchen.
Wenn Sie auf die Wörter ‚Werkstätten finden‘ klicken,
öffnet sich eine neue Seite mit 4 verschiedenen Themen.
Die Themen sind:

Werkstätten für behinderte Menschen

Hier können Sie nach allen anerkannten WfbM suchen.
Dabei können Sie die WfbM
nach bestimmten Auswahl-Kriterien suchen.
Das können Sie suchen:

  • WfbM nach Bundes-Ländern
  • WfbM und Personen-Kreis
  • WfbM mit Förder- und Betreuungs-Bereich
  • WfBM mit Förder-Angeboten zum Übergang auf den allgemeinen Arbeits-Markt
  • Und WfbM mit Wohn-Möglichkeiten.

So funktioniert die Suche bei ‚Werkstätten finden‘

Wenn Sie nach einer Suche viele Ergebnisse haben,
können Sie die Suche über die Filter-Funktion eingrenzen.
Zum Beispiel:

Sie suchen eine WfbM in Köln
Sie klicken auf ‚Werkstätten nach Bundes-Ländern‘.
Es öffnet sich eine neue Seite.
Dort klicken Sie auf ‚Alle Werkstätten für behinderte Menschen‘.
Sie erhalten eine Liste mit allen WfbM.
Danach klicken Sie auf ‚Filter einblenden‘.
Danach erscheint eine ‚Frei-Text-Suche‘.
Dort steht ‚Such-Begriffe eingeben‘
Wenn Sie dort ‚Köln‘ eintragen,
erhalten Sie eine Liste mit allen WfbM in Köln.

Diese Suche können Sie auch über
‚Werkstätten für behinderte Menschen
im Bundes-Land Nordrhein-Westfalen‘ durch-führen.
Dort können Sie ebenfalls die ‚Filter-Funktion‘ nutzen
Und bei der ‚Frei-Text-Suche‘ ‚Köln‘ eintragen.

Blinden-Werkstätten

Hier können Sie nach allen Blinden-Werkstätten suchen.
Sie finden hier:

  • Staatlich anerkannte Blinden-Werkstätten
  • Und anerkannte WfbM, die blinde Menschen beschäftigen

Werkstätten-Verzeichnis

Hier können Sie sich das
‚Verzeichnis der anerkannten WfbM‘
von der Bundes-Agentur für Arbeit im PDF-Format herunter-laden.
Das Verzeichnis wird jedes Jahr von REHADAT erstellt.

Online-Aktualisierung

Hier können WfbM ihre Daten bei REHADAT-Werkstätten aktualisieren.

Haupt-Bereich Angebot

Bild vom Haupt-Bereich Angebot

In dem Haupt-Bereich 'Angebot' können Sie
nach den Auftrags-Arbeiten
Und Produkten von den WfbM suchen.
Die Themen sind:

Ausgleichs-Abgabe reduzieren

Die Informationen sind für Arbeit-Geber.
Ausgleichs-Abgabe bedeutet:
In vielen Firmen arbeiten zu wenige
Menschen mit Schwer-Behinderung.
Dann muss die Firma Geld zahlen.
Dieses Geld heißt: Ausgleichs-Abgabe.

Arbeit-Geber können Geld sparen,
wenn Sie Arbeits-Aufträge an WfbM vergeben.
Die Ausgleichs-Abgabe fällt dann geringer aus.

Auftrags-Arbeiten

Arbeit-Geber können hier nach den Auftrags-Arbeiten
Und Dienst-Leitungen von den WfbM suchen.
Das Angebot an Auftrags-Arbeiten
Und Dienstleistungen von den WfbM ist sehr groß.
Zum Beispiel:

  • Garten- und Landschafts-Pflege
  • Möbel-Fertigung
  • Metall-Arbeiten
  • Oder Verpackungs-Arbeiten

Produkte

Arbeit-Geber können hier nach den Eigen-Produkten
von den WfbM suchen.
Das Angebot an Produkten von den WfbM ist sehr groß.
Zum Beispiel:

  • Kunst-Hand-Werk
  • Spiel-Waren
  • Textil-Waren
  • Oder Lebens-Mittel

Akquise- und Vertriebs-Partner der Werkstätten

Akquise ist ein anderes Wort für Kunden-Gewinnung.
Vertrieb bedeutet: Verkauf
Die Akquise- und Vertriebs-Gesellschaften

  • verkaufen Produkte von den WfbM
  • Oder kümmern sich um Arbeits-Aufträge für die WfbM.

Arbeit-Geber, die einen Arbeits-Auftrag an eine WfbM vergeben möchten, können dort nach der richtigen Werkstatt fragen.

Haupt-Bereich Kontakt

Bild vom Hauptbereich Kontakt

Wenn Sie eine Frage haben,
können Sie uns hier schreiben. 

Haupt-Bereich Weitere Portale

Bild vom Haupt-Bereich Weitere Portale

Im Bereich ‚Weitere Portale‘ kommen Sie
zu allen Internet-Seiten von REHADAT.
Bei REHADAT gibt es viele Internet-Seiten.
Wenn Sie mit dem Maus-Zeiger auf ‚Weitere Portale‘ gehen,
öffnet sich darunter eine neue Liste
mit den verschiedenen REHADAT-Internet-Seiten.
Wenn Sie dort auf ein Wort klicken,
öffnet sich eine eine andere Internet-Seite.

Suche

Bild von der Suche

Es gibt auch eine Suche für unsere Seiten.
Diese finden Sie ganz oben in der Mitte.
Dort steht in einem Kasten ‚Such-Begriff eingeben‘
Dort können Sie ein Wort schreiben
Und auf die Lupe daneben klicken
Oder einen Such-Begriff aus der Liste auswählen.
Die Liste sehen Sie erst, wenn Sie
einen Buchstaben in das Such-Feld eintragen.
Dann sehen Sie eine neue Seite.

Sie sehen dann eine Liste zu dem Wort, was Sie geschrieben haben.
Auf der linken Seite von der Liste sehen sie:
So viele Ergebnisse gibt es in den einzelnen REHADAT-Portalen. 

Manchmal finden Sie sehr viele Ergebnisse.
Dann können Sie die Ergebnisse eingrenzen.
Dafür müssen Sie auf der linken Seite
die angezeigten REHADAT-Portale anklicken.
Wenn Sie nur ein REHADAT-Portal anklicken,
bekommen Sie nur die Ergebnisse aus diesem Portal angezeigt.
Wenn Sie 2 REHADAT-Portale anklicken,
bekommen Sie die Ergebnisse aus
diesen beiden Portalen angezeigt. 

Barriere-Freiheit

Bild vom Link zu der Seite Barrierefreiheit

Hier finden Sie Tipps:
Damit Sie die Internet-Seite
von REHADAT-Werkstätten
leichter bedienen können.

Zum Beispiel:

  • Wie arbeite ich ohne Computer-Maus?
  • Wie mache ich die Schrift größer oder kleiner?
  • Wie kann ich mir Internet-Seiten vorlesen lassen?

Die Tipps sind zum Beispiel für:

  • Menschen mit einer Seh-Behinderung
  • Und blinde Menschen

Sie finden auch Infos über REHADAT

  • In Leichter Sprache
  • Und in Gebärden-Sprache 

rehadat.de

Bild vom Link zu der Seite Leichte Sprache und Gebärden-Sprache

Hier kommen Sie auf die Internet-Seite
von REHADAT.de

Leichte Sprache und Gebärden-Sprache

Sie finden hier Infos über REHADAT

  • in Leichter Sprache
  • Und in Gebärden-Sprache

Laut-Sprecher-Zeichen

Bild vom Lautsprecher

Die Texte auf unseren Seiten
können Sie sich auch anhören.
Dafür müssen Sie ganz oben rechts
auf den Laut-Sprecher klicken.
Dann liest eine Computer-Stimme den Text vor. 

Text neben dem großen Bild

Was gibt es noch auf der Start-Seite?

3 Kacheln

  • Überblick
  • Werkstätten finden
  • Angebot

Mosaik

  • Werkstätten-Verzeichnis
    Hier können Sie sich das
    Verzeichnis der anerkannten WfbM
    von der Bundes Agentur für Arbeit herunter-laden.
    Das Verzeichnis wird jedes Jahr von REHADAT erstellt.
  • Ausgleichsabgabe reduzieren
    Die Informationen sind für Arbeit-Geber.
    Arbeit-Geber können Geld sparen,
    wenn Sie Arbeits-Aufträge an WfbM vergeben.
    Die Ausgleichs-Abgabe fällt dann geringer aus.
  • Qualifizierungs-Angebote in der WfbM
    Ein anderes Wort für Qualifizierung ist Bildung.
    Sie lernen hier besondere Bildungs-Angebote in den WfbM kennen.
  • REHADAT-Publikationen
    Hier finden Sie Texte von REHADAT.
  • Online-Aktualisierung
    Hier können WfbM ihre Daten bei REHADAT-Werkstätten aktualisieren.
  • REHADAT-Lexikon
    Ein Lexikon ist ein Wörter-Buch.
    Dort werden schwere Fach-Begriffe erklärt.
    Die Erklärungen sind in Schwerer Sprache.
  • REHADAT bei Twitter
    Hier finden Sie Twitter-Nachrichten von REHADAT.
    Twitter ist ein englisches Wort.
    Auf Deutsch heißt Twitter: Gezwitscher
    Twitter ist eine Internet-Seite.
    Man kann bei Twitter kurze Nachrichten verschicken.

Ihre Meinung ist gefragt – Jetzt Feedback geben

Links mit Logos

Fuß-Bereich

Zum Beispiel:

  • Über uns 
  • Seite empfehlen 
  • Sitemap
    Sitemap ist ein englisches Wort.
    So wird es gesprochen: Sait-Mäpp:
    Die Sitemap ist das Inhalts-Verzeichnis von der Internet-Seite.
  • Impressum 
    Wer hat die Internet-Seite gemacht?
    In Schwerer Sprache heißt das: Impressum
    Klicken Sie das Wort ‚Impressum‘ an.
    Da steht wer die Internet-Seite gemacht hat. 
  • Daten-Schutz
  • Erklärung zur Barriere-Freiheit 

REHADAT in den Sozialen Medien

Es gibt für REHADAT auch 
Informationen auf 

  • Twitter
  • Facebook
  • Linked-In
  • YouTube