Inhalt

Weiterbildung im Arbeitsbereich mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten

Viele Werkstätten bieten ihren Beschäftigten auch im Arbeitsbereich Weiterbildungsangebote an, bei denen man ein Zertifikat oder ein Hauszeugnis erwerben kann. Dazu zählen zum Beispiel Fortbildungs-Lehrgänge in den Bereichen Telefondienst, Logistik, Garten- und Landschaftsbau, Einzelhandel.

Ziel der Weiterbildung ist es, die persönlichen Fertigkeiten und Fähigkeiten der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu erweitern. Dadurch können bessere Ergebnisse im jeweiligen Arbeitsfeld erreicht werden. Auch die Chancen für einen Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt erhöhen sich.

Weiterbildungsangebote im Arbeitsbereich können zum Beispiel in folgenden Gebieten wahrgenommen werden:

  • Erwerb eines Staplerführerschein
  • Mobilitätstraining
  • Erste Hilfe und Arbeitssicherheit
  • Konfliktmanagement
  • Telefondienst
  • Lebensmittelproduktion und -verarbeitung
  • Innerbetrieblicher Transportbereich
  • Arbeitsplatzorientierte PC-Programme
  • Öffentlichkeitsrelevante Tätigkeiten (Betreuung von Verkaufsständen)

Weiterbildung auf einem Außenarbeitsplatz

Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einer WfbM, die auf einem Außenarbeitsplatz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten, können sich beruflich weiterbilden. Die WfbM entwickelt zusammen mit dem jeweiligen Betrieb ein Weiterbildungskonzept. Dabei wird berücksichtigt, welche speziellen Bildungsanforderungen und Qualifizierungen für den betreffenden Außenarbeitsplatz eine Rolle spielen.