Inhalt

{cms.locale eq 'Werkstatt für behinderte Menschen' ? 'e' : 'Sheltered Workshop'}
stiftung st. franziskus heiligenbronn Werkstatt für sinnesbehinderte Menschen

Adresse / Kontaktdaten

Kloster 2
78713 Schramberg-Heiligenbronn
Baden-Württemberg
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 07422 569-3501 (Sekretariat - Marion Benz),
07422 569-3250 (Bereichsleitung Arbeit - Gernot Pfau)
Telefax: 07422 569-3500 E-Mail: Gernot.Pfau@stiftung-st-franziskus.de Homepage: http://www.stiftung-st-franziskus.de

Ansprechpartner gewerbliche Kunden:

Andreas Mey
Telefon: 07422 569-3520 E-Mail: andreas.mey@stiftung-st-franziskus.de

Ansprechpartner Reha-Bereich:

Linda Eberhart
Telefon: 07422 569-3397 E-Mail: linda.eberhart@stiftung-st-franziskus.de

Weitere Informationen zur Werkstatt

Auftragsarbeiten:

METALL: Fügen, Metallmontage, Trennen (5-Achs-Fräsarbeiten)

KUNSTSTOFF: Kunststoffbearbeitung, Kunststoffmontage

MAILING UND VERSANDARBEITEN

VERPACKUNGSARBEITEN

SONSTIGE LEISTUNGEN: Qualitätssicherung (Produktkontrolle für externe Firmen)

stiftung st. franziskus heiligenbronn
Werkstatt für sinnesbehinderte Menschen
Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015

ANZAHL DER BEHINDERTEN BESCHÄFTIGTEN: 131, davon 27 in der Blindenwerkstatt

BETREUTER PERSONENKREIS:

blinde Menschen und Menschen mit Sehbehinderung
Menschen mit Hörbehinderung und Gehörlosigkeit
Menschen mit geistiger Behinderung
Menschen mit Körperbehinderung
Menschen mit Mehrfachbehinderung
taubblinde Menschen

BERUFLICHE BILDUNG:

TÄTIGKEITSFELDER IM BERUFSBILDUNGSBEREICH:
Metall, Kunststoff, Verpackung, Montage, Blindenhandwerk, Mailing- und Versandarbeiten, Qualitätssicherung, Landwirtschaft, Hauswirtschaft,

BILDUNGS- und QUALIFIZIERUNGSMAßNAHMEN, die über die berufliche Grundqualifizierung im Berufsbildungsbereich (§ 4 WVO) hinausgehen:
Berufliche Teilqualifizierungen auf der Grundlage anerkannter Ausbildungsberufe / Qualifizierungsbausteine nach § 69 BBiG

Im Bundesland Baden-Württemberg erhalten die Absolventen der Berufsbildungsbereiche (BBB) seit dem Januar 2015 landeseinheitliche Zertifikate über die erfolgreiche Teilnahme am BBB und den dort erworbenen Qualifikationen.

DURCHFÜHRUNG der Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen:
Ausschließlich innerhalb der WfbM

Anzahl der ausgelagerten Plätze (in externen Betrieben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt / Inklusionsfirmen) im Berufsbildungsbereich: 4

AUßENARBEITSPLÄTZE in externen Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes sind vorhanden:
Ausgelagerte Einzelarbeitsplätze
Ausgelagerte Gruppenarbeitsplätze - Grüne Gruppe (Anzahl der Plätze: dauerhaft: 10 / zeitlich befristet: - )
Praktika in externen Betrieben

FÖRDERUNG DES ÜBERGANGS AUF DEN ALLGEMEINEN ARBEITSMARKT:

- Unserer WfbM und dem Berufsbildungsbereich steht ein Job-Coach zur Seite, welcher individuell die Möglichkeiten der Beschäftigten für eine Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt prüft.
- Zwischenschritte auf diesem Weg sind interne/externe Praktika, sowie ausgelagerte WfbM-Arbeitsplätze

BEGLEITENDE HILFEN / FACHDIENSTE:

Pädagogische / Sozialpädagogische Hilfen
Psychologischer Dienst
Medizinischer Dienst
Weitere therapeutische Angebote

Ein FÖRDER- und BETREUUNGSBEREICH für schwer- und mehrfach behinderte Menschen, die die Mindestvoraussetzungen für eine Aufnahme in den Berufsbildungs- oder Arbeitsbereich der WfbM nicht oder noch nicht erfüllen, ist vorhanden.

FÖRDER- und BETREUUNGSANGEBOTE:
Tagesförderstätte, Pädagogische Hilfen, Pflegerische Hilfen, Therapeutische Hilfen, Lebenspraktische Hilfen, Wohnplätze, Betreutes Wohnen

WOHNEN:

Anzahl der Wohnplätze in eigener Trägerschaft: ca. 100

Anwendung der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF):

In unserer Werkstatt werden ICF-basierte Instrumente (z. B. zur Bestimmung des Förderbedarfs / zur Hilfeplanung) eingesetzt.

EIGENDARSTELLUNG:

Die Werkstatt für sinnesbehinderte Menschen der stiftung st. franziskus heiligenbronn ist staatlich anerkannt.

Im Berufsbildungsbereich der WfbM ermöglichen wir unseren Menschen mit Behinderung den Einstieg in das Arbeitsleben der WfbM oder des ersten Arbeitsmarktes. Wir ergänzen dies durch berufs- und persönlichkeitsfördernde Bildungsmaßnahmen. Zum Erlernen komplexer Arbeiten steht ein technisches Assistenzsystem zur Verfügung.

In mehreren Montagegruppen der WfbM fertigen wir Lohnarbeiten für die Industrie. Das Leistungsspektrum reicht von einfachen Montagetätigkeiten bis hin zur komplexen Baugruppenmontage.

Eine Arbeitsgruppe ist ausgestattet mit einem 5-Achs Bearbeitungszentrum auf dem Kundenaufträge der Metallindustrie bearbeitet werden. Die Programmierung erfolgt über ein modernes CAD/CAM- System.

Vorrichtungen und Hilfsmittel sind besonders erforderlich für die blinden und sehbehinderten Menschen, denen durch die Hilfsmittel die Arbeit erst ermöglicht wird. Auf die Sicherstellung der Qualität wird großer Wert gelegt.

Wir bieten ausgelagerte Arbeitsplätze in den Versorgungsbetrieben der Stiftung, der stiftungseigenen Landwirtschaft und in externe Firmen und Dienstleistungsbereichen an.

Der Werkstatt ist ein Förder- und Betreuungsbereich für mehrfach behinderte Menschen angegliedert.

Für alle Menschen mit Behinderung bieten wir breitgefächertes Angebot an arbeitsbegleitende Maßnahmen zur Unterstützung und Förderung der eigenen Persönlichkeit.
Diverse gesellige Veranstaltungen fördern das Sozialleben innerhalb unserer Einrichtung.

Die Werkstatt hat ein nach DIN EN ISO 9001:2015 (Pädagogik und Fertigung) wiederholt zertifiziertes Qualitätsmanagement. Der Berufsbildungsbereich ist nach AZAV zertifiziert. Ein Umweltmanagement nach EMAS rundet unser Qualitätsanspruch ab.

Aufträge an die Werkstatt für Menschen mit Sinnesbehinderung sind auf die Ausgleichsabgabe nach dem Schwerbehindertengesetz anrechenbar.

Referenznummer:

WfB6/99


Informationsstand: 16.05.2022