Inhalt

{cms.locale eq 'Werkstatt für behinderte Menschen' ? 'e' : 'Sheltered Workshop'}
Rheinhessen-Werkstatt der Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

Adresse / Kontaktdaten

Spiesheimer Weg 33
55286 Wörrstadt
Rheinland-Pfalz
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 06732 9407-0 Telefax: 06732 9407-7918 E-Mail: gerda.hiemeyer@nrd.de Homepage: https://www.nrd.de/de/index.php

Ansprechpartner gewerbliche Kunden:

Stefani Hirschenkrämer
Telefon: 06732 9407-7913 E-Mail: stefani.hirschenkraemer@nrd.de

Ansprechpartner Reha-Bereich:

Nina Saul
Telefon: 06732 9407-7912 E-Mail: nina.saul@nrd.de

Weitere Informationen zur Werkstatt

Auftragsarbeiten:

KUNSTSTOFF: Kunststoffmontage

MAILING UND VERSANDARBEITEN

VERPACKUNGSARBEITEN

HAUSWIRTSCHAFT: Catering/Partyservice

GARTEN-/LANDSCHAFTSPFLEGE: Garten- und Landschaftsbau, Garten- und Pflanzenpflege, Landschaftspflege

SONSTIGE LEISTUNGEN: KFZ-Pflege (Auto-Innenreinigung)

Rheinhessen-Werkstatt

Anzahl der Beschäftigten: 135

BETREUTER PERSONENKREIS:

Menschen mit geistiger Behinderung
Menschen mit Körperbehinderung
Menschen mit Mehrfachbehinderung
Blinde Menschen

BERUFLICHE BILDUNG
Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen, die über die berufliche Grundqualifizierung im Berufsbildungsbereich (§ 4 WVO) hinausgehen:
Qualifizierungsmaßnahmen mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten
(Im Bundesland Rheinland-Pfalz erhalten die Absolventen der Berufsbildungsbereiche (BBB) seit dem Dezember 2013 Zertifikate über die erfolgreiche Teilnahme am BBB und den dort erworbenen Qualifikationen.)

Durchführung der Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen:
Ausschließlich innerhalb der WfbM
Kombinierte Durchführung (Wfbm-intern und externer Betrieb)

Außenabeitsplätze in externen Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes sind vorhanden:
Ausgelagerte Einzelarbeitsplätze
Ausgelagerte Gruppenarbeitsplätze
Praktika in externen Betrieben
Grundkurs Integrationsmanagement

BEGLEITENDE HILFEN / FACHDIENSTE
Pädagogische / Sozialpädagogische Hilfen
Fachdienst für Arbeitsvermittlung und Inklusionsbegleitung

WOHNEN
Wohnmöglichkeiten sind vorhanden.

EIGENDARSTELLUNG
Die Werkstätten der Nieder-Ramstädter Diakonie bieten als anerkannte Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) derzeit an drei Standorten in Hessen und Rheinland-Pfalz rund 900 Menschen mit geistiger, körperlicher oder psychischer Behinderung einen Arbeitsplatz.
Die Arbeitsplätze in den verschiedensten Tätigkeitsbereichen sind dabei an die unterschiedlichen Fähigkeiten und Neigungen der Beschäftigten angepasst. Hinzu kommen die Arbeitsplätze in Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarktes.
Individuell angepasste Tätigkeiten, angemessene Arbeitsbedingungen, eine ansprechende und förderliche Atmosphäre und ein kollegiales Miteinander sind wesentliche Grundlagen unserer Leistungen.
Mit zwei neuen "Übergangsgruppen" unterstützen wir Menschen in den Grenzbereichen der Werkstatt.
Zum einen haben wir uns dem Personenkreis gewidmet, der auf dem Sprung aus der Tagesförderstätte ist oder aufgrund seiner persönlichen Situation eigentlich nicht mehr im Setting einer Werkstatt arbeiten kann.
Zum anderen bedienen wir sehr gerne den Personenkreis, der sich auf dem Sprung auf den ersten Arbeitsmarkt befindet. Hier versuchen wir gezielt, die Übergänge möglichst fließend zu gestalten.
Anerkannte WfbM erfüllen den gesetzlichen Auftrag, Menschen mit Behinderung so zu fördern und zu unterstützen, dass sie in den allgemeinen Arbeitsmarkt integriert werden können. Tätig zu sein und etwas zu leisten, dient der Förderung der Arbeits- und Berufsfähigkeit ebenso wie der Entwicklung der Persönlichkeit.
Weit gefächerte Arbeitsfelder, wie die Werkstätten der Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie sie bieten, sind eine gute Voraussetzung, sich in unterschiedlichen Bereichen zu erproben und die eigenen Stärken zu erfahren.
Unsere sehr unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche werden von fachlich wie auch sonderpädagogisch qualifizierten Mitarbeitenden geführt und marktorientiert weiterentwickelt.

Rheinhessen-Werkstatt - Küche
Bahnhofstraße 45a
55270 Jugenheim
Telefon: 06130 9292-7990
Telefax: 06130 9292-7995
bernhard.senske@nrd.de

Referenznummer:

WfB5/18


Informationsstand: 24.03.2022